Pando

Bis zu 1 GB: Neue Dimensionen für große E-Mail-Anhänge

So mancher E-Mail-Anbieter erlaubt zwar Dateianhänge mit bis zu 20 oder gar 50 Megabyte. Doch was tun, wenn man mehrere hundert Megabytes oder gar ein Gigabyte per E-Mail versenden möchte? Pando gibt darauf eine Antwort. Die Freeware verschickt Dateien und ganze Verzeichnisse mit bis zu einem Gigabyte Größe. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

So mancher E-Mail-Anbieter erlaubt zwar Dateianhänge mit bis zu 20 oder gar 50 Megabyte. Doch was tun, wenn man mehrere hundert Megabytes oder gar ein Gigabyte per E-Mail versenden möchte? Pando gibt darauf eine Antwort. Die Freeware verschickt Dateien und ganze Verzeichnisse mit bis zu einem Gigabyte Größe.

Mit Pando kann man jede beliebige Dateiauswahl oder sogar ganze Ordner per Anhang an jede E-Mail-Adresse schicken. Im Postfach des Empfängers landet lediglich ein kleines Attachment in Form einer .pando-Datei. Hat der Empfänger ebenfalls Pando auf seinem Rechner installiert, lädt sich der Adressat per Mausklick die eigentlichen Daten auf seinen Rechner herunter.

Fazit In Zeiten von immer mehr Multimedia bietet Pando einen interessanten Ansatz, um auch mal Videos oder umfangreiche Fotoalben per E-Mail zu verschicken. Das von Pando erzeugte Attachment für die eigentliche E-Mail verbraucht selbst kaum Platz und sprengt garantiert kein Limit noch so geiziger E-Mail-Anbieter.

Änderungen

  • Die aktuelle Version enthält einen neuen Installer. Mit der Funktion Tweet it! postet man Dateien direkt von Pando auf Twitter.
Pando

Download

Pando 2.5.1.4